"Ich bin ein Platzhalter 

mit zwei Zeilen."

Christine M. (Pflegefachfrau, BW)

Sanft zu mehr Lebensenergie

In meinen Kursen unterrichte ich zwei Techniken bla bla bla...

Sanfte  Bewegungabläufe, Atemtechniken und Vorstellungskraft können unsere Lebensenergie fördern:

Als Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stärkt Qi Gong das Immunsystem,

stimuliert die Zellregeneration und kann Koordination, Gleichgewicht sowie Beweglichkeit verbessern.

Die Muskulatur wird sanft gestärkt, die Atmung vertieft und unser Energiesytem ausbalanciert.

Mit regelmäßiger Praxis gewinnen Sie an Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.

Sobald das Qi (Körperenergie) in uns wieder fließen kann, fühlen wir uns wohler, ausgeglichener und zufriedener.

ZEN Meditation hilft uns Achtsamkeit, Mitgefühl, Weisheit und Gelassenheit zu kultivieren.

Während wir in unserem, meist hektischen Alltag, vorwiegend über vergangenes oder zukünftiges grübeln,

bringt Sie die Stille auf dem Sitzkissen zu Ihrem Atem. Zu dem Moment. Zu Ihnen selbst.

Hallo ihr lieben,

Geboren im Oktober 1961, im Sternzeichen der Waage, wurde mir die Liebe zur Harmonie sozusagen in die Wiege gelegt - vielleicht sprachen mich deshalb Qi Gong und Meditation so direkt und intensiv an.

Vor knapp 15 Jahren „fand mich“ ein Qi Gong Buch namens „Das Tao der ganzheitlichen Selbstheilung“. Bedingt durch eigene Krankheit war der Weg geebnet, mich auf diese Übungspraxis einzulassen. Einige Zeit praktizierte ich auf eigene Faust diese Körper und Geist harmonisierenden Übungen. Bereits damals fiel mir auf, dass ich Schlafmangel besser tolerieren konnte. Ich benötigte generell  weniger Schlaf als früher, Stimmungsschwankungen wurden minimiert, die Verdauung verbessert, meine Tagesleistungskurve war stabiler. Allgemein fühlte ich mich wohler in meinem Körper.


Bei einem Qi Gong Kurs lernte ich Frau Wang Li kennen und so nahm das Schicksal endgültig seinen Lauf. Durch eigene Erfahrung überzeugt von der Wirksamkeit dieser Qi Gong-Methoden, absolvierte ich die Guolin Qi Gong und Hui Chun Gong Lehrerausbildung bei Frau Wang Li, welcher ich nicht genug für ihre unermüdliche Hingabe an das Unterrichten dieser Übungen danken kann.

Zwischenzeitlich eröffnete sich mir der Weg zur Meditation. Meine ZEN Meister, Sandy Taikyu Kunh Shimu und Fredy Jundo Kuhn Shifu, bei denen ich die Meditationlehrer Ausbildung absolvieren durfte, sind für mich in ihrer Klarheit und Authentizität große Vorbilder: Menschen die leben was sie lehren, integer, geradlinig und offen.

Ich bin der Meinung, dass alles seinen Lauf nimmt, wenn wir reif genug sind uns darauf einzulassen - dann entstehen die Dinge aus sich selbst heraus. Im Chinesischen wird dies "Wu Wei" genannt, was soviel heißt wie.


Herzlichst ,

Silvia Koshin Jäkel


Ich dieser Stelle möchte ich meinen Söhnen – Fabi und Arne – danken,

ohne deren Unterstützung ich meinen Unterricht so nicht hätte aufbauen können.




Mein Bildungsweg:


Pflegefachfrau Somatik (Onkologie, Neurologie, Innere Medizin) und Psychosomatik

Certificate of Advanced Studies – Arbeit mit psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen

(FHNW, Schweiz)

Diplomierte Hui Chun Gong Lehrerin (Meisterin Fr. Wang Li, TCM Academy, Bad Münstereifel)

Diplomierte Guo Lin Qi Gong Lehrerin (Meisterin Fr. Wang Li, TCM Academy, Bad Münstereifel)

Diplomierte WULIN ZEN Meditationslehrerin (WULIN Academy, Schweiz)

Ausbildung in koreanischer Handmassage und Handakupressur (Dr. med. Georg Stefan Georgieff, Wien)

Weiterbildungen WULIN ZEN Lehrer (WULIN Academy, Schweiz)

Qi Gong Weiterbildungen (Meisterin Fr. Wang Li, TCM Academy Bad Münstereifel)

Dien Cham Ausbildung (Dr. Jose Uy, Salzburg)






Christiane J. (Pflegefachfrau, BW)

Sanfte  Bewegungabläufe, Atemtechniken und Vorstellungskraft können unsere Lebensenergie fördern:

Als Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stärkt Qi Gong das Immunsystem,

stimuliert die Zellregeneration und kann Koordination, Gleichgewicht sowie Beweglichkeit verbessern.

Die Muskulatur wird sanft gestärkt, die Atmung vertieft und unser Energiesytem ausbalanciert.

Mit regelmäßiger Praxis gewinnen Sie an Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.

Simon T. (Pflegefachfrau, BW)

Sanfte  Bewegungabläufe, Atemtechniken und Vorstellungskraft können unsere Lebensenergie fördern:

Als Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stärkt Qi Gong das Immunsystem,

stimuliert die Zellregeneration und kann Koordination, Gleichgewicht sowie Beweglichkeit verbessern.

Die Muskulatur wird sanft gestärkt, die Atmung vertieft und unser Energiesytem ausbalanciert.

Mit regelmäßiger Praxis gewinnen Sie an Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.

Thomas W. (Pflegefachfrau, BW)

Sanfte  Bewegungabläufe, Atemtechniken und Vorstellungskraft können unsere Lebensenergie fördern:

Als Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stärkt Qi Gong das Immunsystem,

stimuliert die Zellregeneration und kann Koordination, Gleichgewicht sowie Beweglichkeit verbessern.

Die Muskulatur wird sanft gestärkt, die Atmung vertieft und unser Energiesytem ausbalanciert.

Mit regelmäßiger Praxis gewinnen Sie an Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.